Mitmachen

Wir freuen uns, dass du bei der Jugend-/Hochschulgruppe Köln mitmachen willst. Hier findest du Informationen darüber, wie du uns unterstützen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Urgent Actions

Nichts fürchten Staaten mehr, als dass ihre Menschenrechtsverletzungen ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden. Deshalb hat Amnesty International das Frühwarnsystem der Urgent Actions entwickelt. Diese Eilaktionen haben bereits Tausenden von Menschen das Leben gerettet. Urgent Actions funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Du brauchst nur einen Brief zu schreiben.
Immer wenn Amnesty International von willkürlichen Festnahmen, „Verschwindenlassen“, Morddrohungen, drohenden Folterungen oder Hinrichtungen erfährt, wird eine Urgent Action gestartet. Amnesty International ruft dann weltweit dazu auf, an die verantwortlichen Regierungen zu appellieren, drohende Menschenrechtsverletzungen zu unterbinden.

Mit Hilfe des Urgent Action Netzwerks gelingt es Amnesty International, sich erfolgreich für die Menschenrechte stark zu machen. Schätzungsweise 80.000 Menschen in 85 Ländern (in Deutschland 10.000) sind an diesem Netzwerk beteiligt und schreiben Emails und Briefe an die verantwortlichen Stellen eines Staates, um deutlich zu machen, dass Menschenrechtsverletzungen nicht unbemerkt geschehen können.
In ca. 35 % der Fälle sind diese Aktionen erfolgreich: So wird etwa ein Todesurteil umgewandelt, werden politische Häftlinge freigelassen oder bekommen Hafterleichterungen, oder Menschenrechtsverletzungen werden aufgeklärt und die Verantwortlichen bestraft.

Aktive Mitarbeit in der Jugend-/Hochschulgruppe Köln

Um bei uns mitzumachen braucht ihr nur etwas Zeit und Engagement. Jede Person kann aber selbst entscheiden wie viel Arbeit er oder sie investieren will, ihr müsst auch kein Mitglied sein oder werden, um bei uns mitzumachen! Wenn Ihr Interesse daran habt uns zu helfen, eine coole Aktionsidee zu einem Thema habt, das Euch am Herzen liegt, oder einfach herausfinden wollte, was Amnesty International so macht, kommt einfach zu unserem nächsten Gruppentreffen! Wir freuen uns auf Euch!

Wann treffen wir uns?

Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19:00 Uhr im Umkreis der Uni. Du bist herzlich eingeladen zu kommen. Es kann vorkommen, dass wir uns woanders oder gar nicht treffen, weil wir eine Aktion durchführen. Dies wird dann aber auf der Übersichtsseite der Termine angezeigt.

Die nächsten drei regulären Treffen finden an folgenden Terminen statt:

Kommt einfach vorbei. Achtung: Wir uns zwar wieder regelmäßig, allerdings sind aufgrund der Covid-10 Pandemie die Treffen digital. Also kontaktiert uns bitte per Mail, über das Kontaktformular oder Social Media, dass ihr kommen wollt, damit wir euch die Zugangsdaten schicken könnt.

Wo treffen wir uns?

Wir treffen uns grundsätzlich in der Universität zu Köln.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie treffen wir uns derzeit jedoch online. Ob wir uns im Sommersemester 2021 wieder in der Uni treffen können, müssen wir noch aushandeln, alternativ steht uns aber das Amnesty-Büro in der Roonstraße zur Verfügung. Daher kontaktiert uns bitte vor dem Treffen, damit wir Euch den jeweiligen Treffpunkt mitteilen können.

Einzelmitglied werden

Wer in keiner Gruppe aktiv mitarbeiten möchte, kann Amnesty International trotzdem als Einzelmitglied unterstützen. Das kostet 84 Euro pro Jahr (bei Ermäßigung 42 Euro, z.B. für Studierende).
Mitglied werden.

Andere Gruppen in Köln

Falls dir unsere Schwerpunkte nicht gefallen oder andere Gründe dagegen sprechen bei uns mitzumachen, du dich aber trotzdem bei Amnesty aktiv für die Menschenrechte einsetzen willst, hast du in Köln eine große Auswahl. Derzeit gibt es mehr 20 Ortsgruppen und weitere Teams, die meist themabezogen arbeiten: Amnesty Köln

Du willst und noch was Fragen?

Kein Problem schreibe einfach eine E-Mail an amnesty@uni-koeln.de.

28. Januar 2021