Gerechtigkeit für George Floyd

#JusticeforGeorgeFloyd

Bild: Jana

„Bitte, ich kann nicht atmen“,waren die Worte, die George Floyd wiederholte, während ein Polizist MinutenLang direkt auf seinem Hals kniete. „Ich sterbe!“ sagte George, während seine Hände auf seinem Rücken mit Handschellen gefesselt waren.
Als der Polizist endlich sein Knie von Georges Hals nahm, bewegte sich George nicht mehr. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er für tot erklärt wurde. George Floyd war ein unbewaffneter Schwarzer Mann.

George Floyds Tod ist einer von vielen in einer Reihe von rassistischer Gewalt gegen Schwarze Menschen in den USA. Menschen wie er, Ahmaud Arbery, Breonna Tayler und viele mehr sollten heute noch am Leben sein. All das muss jetzt aufhören!
Unterschreibe die weltweite Petition: Fordere die Verantwortlichen in den USA auf, alle, die für den Tod von George Floyd und vielen weiteren Menschen verantwortlich sind, zur Rechenschaft zu ziehen.

Seite an Seite mit Georges Familie, Freunden und Community fordern wir Gerechtigkeit für George Floyd #JusticeforFloyd!

Um uns dabei zu unterstützen Gerechtigkeit zu erreichen, könnt ihr am besten die Petition von Amnesty International unterstützen, die direkt an US Justizminister William Barr geschickt wird. Der zweite Link führt zu der mehr oder minder wörtlichen Übersetzung der englischen Petition ins Deutsche von unseren Kollegen in Österreich.

Die englische Petition

Eine deutsche Übersetzung

9. Juni 2020