Amnesty International Hochschulgruppe Köln

Impressum | Login

Hochschulgruppe Köln

StartseiteUnsereGruppe

Über uns


In der Amnesty-Hochschulgruppe Köln treffen sich Studierende der verschiedensten Fächer (wobei natürlich auch Nicht-Studierende willkommen sind), die sich für die Einhaltung der Menschenrechte engagieren.

Wir setzen uns für verfolgte, bedrohte oder gefangene Personen in verschiedensten Ländern ein, indem wir unter anderem Appellschreiben (sogenannte "Urgent Actions") an die verantwortlichen Stellen schreiben. Die ungewollte Aufmerksamkeit der weltweit über 3,2 Millionen Amnesty-Mitglieder und -Förderer führt in ca. 35% der Fälle zu positiven Resultaten (Freilassungen, Hafterleichterungen, faire Gerichtsverfahren etc.).

Durch gezielte Aktionen an und außerhalb der Universität versuchen wir, für die Arbeit von Amnesty International zu werben, neue Mitglieder zu finden, Spenden zu sammeln und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die Respektierung der Menschenrechte leider immer noch keine Selbstverständlichkeit ist. Als regelmäßige Institution haben wir alle 14 Tage einen Informationsstand im Philosophikum, an dem wir hauptsächlich Unterschriften sammeln und Infomaterial verteilen. Einmal wöchentlich treffen wir uns in der Evangelischen Studierendengemeinde und planen unsere kommenden Aktionen.

Unser Bezirk, sprich der Bezirk Köln, ist der älteste der Bundesrepublik. Wir treffen uns regelmäßig mit den anderen Kölner Gruppen, um Ideen auszutauschen und, als basisdemokratische Organisation, über Vorgehensweisen abzustimmen. Heute arbeiten über 400 ehrenamtliche Mitglieder in etwa 25 Gruppen zwischen Leverkusen und Gummersbach. Darüber hinaus unterstützen rund 800 Spender und Förderer die Arbeit. http://www.amnesty-koeln.de


Gruppenleiter: Lukas Nickel

Menschenrechtsbildung: Matthias Schwarz

Website/Social Media: Daria Tisch und Fabian Holling

Finanzen: Cedrik Nauerth

Bei Fragen/Anfragen: amnesty@uni-koeln.de

Startseite

Unsere Gruppe

Mitmachen!

Spenden

Archiv

Kontakt

Über Amnesty

Urgent Actions