Amnesty International Hochschulgruppe Köln

Impressum | Login

Hochschulgruppe Köln

StartseiteChronik2013

Glühen für die Menschenrechte am 10.12.2013

Heute ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Weltweit gibt es an diesem Tag viele verschiedene Aktionen, die den Kampf für die Menschenrechte unterstützen und die globale Menschenrechtssituation kritisch hinterfragen. Die HSG Köln lädt euch ein, diesen Tag gemeinsam auf dem Albertus Magnus Platz der Uni Köln zu feiern. Ab 16 Uhr habt ihr die Möglichkeit, euch am diesjährigen Briefmarathon von Amnesty International zu beteiligen und danach einen Glühwein auf die Menschenrechte zu trinken. Also kommt vorbei, setzt euch ein und glüht mit uns!



Erstsemester- und Interessentenbegrüßung am 24.10.2013

Semesterbeginn auch bei der Amnesty Hochschulgruppe! Am 24.10.2013 laden wir alle Interessierten und Erstsemester zu einem Infoabend in die ESG ein (Adresse: siehe Kasten). Wir werden die Organisation Amnesty International vorstellen und euch etwas zur Arbeit unserer Hochschulgruppe erzählen. Wir freuen uns, ganz viele von euch begrüßen zu dürfen!



Ägyptenaktion und Festival contre le racisme

Am 12.06.2013 wollten wir auf die schwierige menschenrechtliche Situation in Ägypten aufmerksam machen, besonderer Schwerpunkt war das sehr problematische Thema Frauengewalt. Hierzu haben wir einen Stand auf dem Albertus-Magnus-Platz aufgebaut und Unterschriften gegen Folter und sexuelle Gewalt gegen Frauen gesammelt. Außerdem haben wir allen Besuchern unseres Standes die Möglichkeit gegeben, einen Jutebeutel individuell mit Farbe zu gestalten. Dazu hatten wir Schablonen mit einem Motiv des Street Art Künstlers El-Zeft dabei. Dieser hatte das Symbol der Nofretete, welches stellvertretend für das ägyptische Volk steht, an die Muhammed Muhammad-Straße gesprüht und als Zeichen seines Protestes die Nofretete mit einer Gasmaske versehen.


Nachdem wir unseren Stand abgebaut hatten, war aber noch lange nicht Schluss für uns, stattdessen sind weiter zum Festival contre la racisme gezogen. Auch hier haben wir sowohl Unterschriften gesammelt als auch die Möglichkeit gegeben, Jutebeutel zu gestalten. Unser Stand war den ganzen Abend umringt und am Ende des Abends waren alle Jutebeutel, die wir dabei hatten, aufgebraucht. Auch haben wir fast 200 Unterschriften sammeln können. Ein stattliche Summe Unterschriften und ein sehr erfolgreicher Tag!


Sommerfest ESG am 06.06.2013


Unsere HSG war auf dem Sommerfest der ESG mit einem Stand präsent. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit dem Aufhängen unseres Banners hat uns freundlicherweise der Hausmeister unter die Arme gegriffen und unser markantes Gelb erfüllte fast den halben Raum. Wir haben verschiedene Flyer ausgelegt und Unterschriften gegen illegale Zwangsräumung in Kenia gesammelt. Das Sommerfest war gut besucht, so dass wir einige Unterschriften sammeln konnten. Auch haben sich einige Interessenten für unsere Gruppe gemeldet, so dass wir auf einen erfolgreichen Abend zurückblicken konnten.


Summerstage am 01.06.2013


Am 01.06. 2013 stand mal wieder das Summerstage auf dem Programm. Wer es noch nicht kennt: Es findet einmal jährlich auf dem herrlichen Gelände des Tanzbrunnens statt und bietet jedes Jahr abwechslungsreiche Musik wie Folk, Soul und Reggae. Zahlreiche NGOs informieren die Besucher über ihre Arbeit, natürlich darf Amnesty dort nicht fehlen. Wir haben dankenswerterweise von unseren Freunden aus Bonn einen knallgelben Amnesty-Pavillon leihen können und ihn öffentlichkeitswirksam platzieren dürfen. Leider war es an dem Tag sehr windig, der Aufbau gestaltete sich entsprechend schwierig. Aber danke vieler fleißiger Helfer wurde auch dieses Problem rasch gelöst. Fleißig waren auch alle Unterschriftensammler: wir haben im Laufe des Tages fast 200 Unterschriften gegen illegale Zwangsräumung in Kenia sammeln können, ein toller Erfolg für uns und vor allem für die Menschenrechte!


Straßenaktion zu Ägypten


Wann: 12. Juni 2013 11:00

Wo: Universität Köln, Albertus-Magnus-Platz

Wir von der Hochschulgruppe Amnesty International Köln starten eine Straßenaktion auf dem Albertus-Magnus-Platz. Petitionen und Unterschriften werden zu Ägypten gesammelt. Im Vordergrund stehen die AI-Petitionen "sexuelle Gewalt beenden" und "für ein Ägypten ohne Folter".


Kleider- und Büchertauschparty

Diesen Sonntag, 21.04., veranstaltet das Netzwerk Kritischer Konsum der Universität (das sind die Hochschulgruppen "oikos", "amnesty", Fairer Handel", "Eine-Weltladen" und "conosco" sowie "campus-grün") von 12 bis 16 Uhr eine Kleider- und Büchertauschparty im ASTA Cafe (Universitätsstraße 16b in Sülz). Dazu gibt es Live-Musik sowie Kaffee- und Kuchen. Alles, was übrigbleibt, wird an das Sozialkaufhaus Emmaus gespendet. Alle Informationen rund um die Party auch bei Facebook zu finden. Mit dieser Aktion wollen wir helfen, dass nicht mehr getragene Kleidung nicht irgendwo in Afrika auf einem der großen Kleiderberge landet, sondern regional getauscht wird. Bitte lieber nur wenig gut erhaltene Kleidung oder Bücher mitbringen als seine Schränke zu entrumpeln.


Semesterstart in Köln

Selbstverständlich möchte auch die Amnestyhochschulgruppe den Semesterstart nutzen um auf sich aufmerksam zu machen und und viele Interessierte Mitglieder zu gewinnen.

Zu dem Zweck sind wir in der Woche vom 8. April bis zum 12. April am Montag, am Mittwoch und am Donnerstag mit einem Stand vor dem Philosophikum aktiv. Am Montag und am Donnerstag sind wir von 9.15 Uhr bis 10.15 Uhr, am Mittwoch von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr vor Ort. Außerdem gibt es am 24. April um 20 Uhr eine Inforveranstaltung für alle Interessenten in der ESG (AktivWerden - hier könnt ihr schauen wo die ESG ist). Wenn ihr Interesse habt kommt vorbei, wir freuen uns über jeden!


Max Herre 11.03.2013

„Hallo Welt“ heißt die aktuelle Tournee von Max Herre und Amnesty International begleitet sie. Am 11.03.2013 waren wir von der Hochschulgruppe bei seinem Kölner Konzert, um fleißig Unterschriften zu sammeln. Max Herre hatte sich im Vorfeld für zwei spezielle Petitionen (Azzu Saleiman und Mohamed Ehab Sayed) entschieden, beides Fälle aus Ägypten. Azzu Saleiman wurde 2011 während einer Demonstration von Soldaten schwer verletzt und kämpft heute dafür, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Mohamed Ehab Sayed demonstrierte 2011 auf dem Tahir Platz, wurde verhaftet und ohne Anwalt zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Um 19:00 Uhr war Einlass. Die Vorband startete um 20:15 Uhr. In dieser Zeit sammelten wir über 130 Unterschriften. Insgesamt kamen ca. 170 Unterschriften zusammen. Die Petitionen waren in Form einer Postkarte gestaltet, die direkt an die zuständige Institution bzw. Behörde geschickt wurde. Da jede Postkarte mit einer kleinen Spende für die 75 Cent Portokosten begleitet werden musste, können wir mit dieser großen Anzahl von Unterschriften sehr zufrieden sein.

Getragen wurde die Aktion vom Kölner AI Bezirk. Beteiligt waren die Asylgruppe, die englischsprachige Gruppe und unsere Hochschulgruppe.

Startseite

Unsere Gruppe

Mitmachen!

Spenden

Archiv

Kontakt

Über Amnesty

Urgent Actions